Unsere Leistungsbewertung richtet sich nach den Kompetenzerwartungen und Beurteilungskriterien der einzelnen Fächer gem. der Richtlinien und Lehrpläne für die Grundschule des Landes NRW (Schule in NRW NR.2012, hrsg. vom Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes NRW, 2008)

 

Sie berücksichtigt auch die persönliche Lernentwicklung des einzelnen Kindes.

 

 

Benotungen

Basis der Benotungen bilden die „Grundsätze der Leistungsbewertung des Schul- und Bildungsgesetzes des Landes NRW“.

 

 

Noten in Ziffern

Notenstufen

Kriterien

1

sehr gut

Die Note "sehr gut" soll erteilt werden, wenn die Leistung den Anforderungen im besonderen Maße entspricht.

2

gut

Die Note "gut" soll erteilt werden, wenn die Leistung den Anforderungen voll entspricht.

3

befriedigend

Die Note "befriedigend" soll erteilt werden, wenn die Leistung im Allgemeinen den Anforderungen entspricht.

4

ausreichend

Die Note "ausreichend" soll erteilt werden, wenn die Leistung zwar Mängel aufweist, aber im Ganzen den Anforderungen noch entspricht.

5

mangelhaft

Die Note "mangelhaft" soll erteilt werden, wenn die Leistung den Anforderungen nicht entspricht, jedoch erkennen lässt, dass die notwendigen Grundkenntnisse vorhanden sind und die Mängel in absehbarer Zeit behoben werden können.

6

ungenügend

Die Note "ungenügend" soll erteilt werden, wenn die Leistung den Anforderungen nicht entspricht und selbst die Grundkenntnisse so lückenhaft sind, dass die Mängel in absehbarer Zeit nicht behoben werden können.

 

 

 

In der Schuleingangsphase erhalten die Schüler/innen keine Noten, sondern Rückmeldungen ihrer Leistungen in einer dreigliedrigen Smiley-Form.